Streckenstatus // Enduropark

Die Strecke ist geöffnet

// Rennbericht Luca Göttlicher Simson GP in Lichtenberg am Erzgebirgsring / Sachsen

Open 85 mit KTM SX85 Supermoto Gaststart:
Luca war in dieser starken 2 Takt Klasse 2017 Meister
Im Starterfeld von 24 Piloten ist Luca jüngster Teilnehmer

Pitbike Junior mit bereitgestelltem Pitbike von IMR Germany:
Bike IMR 155 Standard  / Starterfeld total 18 Piloten
8 x Pitbike junior (Standartbike)
10 x Senior (Competitionbike)
 
Am Samstag freies Training woran Luca leider nicht teilnehmen konnte. DA ER AUCH NOCH EIN ECHTER JUNGE IST wollte er mit seinem Longboard / Skatboard die steile Zufahrt bergab fahren und musste schlussendlich  von dem Board springen …Luca hatte lediglich T-Shirt / kurze Hose an und trug davon flächige Schürfwunden an Armen und Beinen sowie Prellungen davon.  
Leider waren die Verletzungen so stark dass ein Krankenhauscheck sowie Röntgen und Wundversorgung unumgänglich waren und er hatte noch Glück im Unglück.
 
Renntag am Sonntag: Luca hatte morgens Schmerzen am ganzen Körper wollte aber eine Teilnahme in beiden Klassen versuchen. Aufgrund des fernbleibens am Samstag folgte für Luca Sonntag morgens um 8 Uhr Nennung / Fahrzeugabnahme sowie Fahrerbesprechung . Luca hat sich Verletzungen an Knie / Elle und Schulter nur per Wundtape versorgen lassen, damit er im Renneinteiler Platz fand. Er fuhr je Klasse 1 x warm-up , je 1 x Qualifikation und je 2 Rennläufe mit Schmerzen.
                                             
Pitbike junior:
In der Pitbike Qualifikation fuhr er schnellste Zeit und Stand somit auf Pole aller Pitbikes sowohl junior und senior im Feld. Luca konnte beide Rennläufe gewinnen und den Tagessieg einfahren. Er führt nach 3 von insgesamt 5 Rennen die Meisterschaft mit 50 Punkten Vorsprung auf den zweiten an.
                                         
Open 85:
Als jüngster Teilnehmer führte Luca in dieser starken Klasse bis Mitte des ersten Rennen das Feld an und musste den Zweitplatzierten nur aufgrund eines Schaltfehlers kurz vor Schluss passieren lassen. Im zweiten Rennen fuhr er souverän einen Start /Ziel Sieg im über 20 Fahrer starken Starterfeld ein und sicherte sich auch in dieser Klasse den Tagessieg.
 
Somit ging es nach erfolgter Siegerehrung um 18.00 Uhr mit  2 Siegerpokalen und Führung in der Pitbikemeisterschaft im  Gepäck, über 500 km nach Hause und Montag morgen mit  Verbänden zur Schule.  
 
Das nächste Wochenende steht eine Pause an um die Wundheilung  voranzutreiben sowie die Prellungen abklingen zu lassen.

Danach nimmt Luca für seine Ausrüster – und seinen eigenen Spaß – ein paar Termine am Sachsenring bei der Moto GP wahr.

Vielen Dank an alle MCA´ler für eure Unterstützung.

< zurück