Streckenstatus // Enduropark

Die Strecke ist geschlossen

Streckenstatus // Enduropark

Die Strecke ist geschlossen

Training im Enduropark

Das Training im Enduropark ist auf Grund der hohen Fahrerzahlen leider nur den Mitgliedern des Motorsport-Club Augsburg vorbehalten.

Aktuelles

// Perfekter Saisonabschluss im Enduropark

Bei strahlendem Sonnenschein und gefühlten Sommertemperaturen traten am vergangenen Sonntag zum Saisonabschluss im Enduropark nochmals über 30 Starter zum letzten Clublauf an. Nach zwei Läufen konnte sich Dennis Baudrexl vor Hans-Georg Bernhart und Björn Pape durchsetzen. Doch nicht nur die "Profis" kamen auf ihre Kosten, die abwechslungsreiche aber konditionsraubende Streckenführung begeisterte am Ende alle Teilnehmer.

Hier gibt´s die komplette Ergebnisliste

// Zum Saisonende zwei Siege für Max Wölfle

Am vergangenen Sonntag endete in Rüdersdorf die erste Saison der Marcus Kehr Sherco Academy. Im Rahmen der Enduro Europameisterschaft wurden die letzten beiden Läufe zur Deutschen Meisterschaft und des Enduro – Pokals ausgetragen.
Auch der Teamfahrer Max Wölfle vom MCA zeigte nochmals sein können. Für ihn lief es nach dem Klassensieg am Samstag auch am Sonntag bestens, dort konnte er auf der schwierigen Strecke im Berliner Umland sogar den B-Championatssieg feiern. Der Klassensieg war dabei eine gern genommene Zugabe. Wölfle war über die ganze Saison der beständigste Teamfahrer, er belegte im Endklassement Platz 3 in der Enduro 2-B.

// Yanik Spachmüller ist Deutscher Enduro Junioren Pokalsieger!

Enduro EM - DM Woltersdorf 2015 Novemberpokal Saisonfinale, Rennbericht von Yanik Spachmüller:

"01.Nobember 2015: Beim Novemberpokal in Woltersdorf, östlich von Berlin, ging mit dem EM- und DEM Finale die Enduro Saison 2015 zu Ende. Der Punktestand in der Meisterschaft war denkbar knapp, ich reiste mit 4 Punkten Rückstand auf den Führenden im Deutschen Enduro Junioren Cup ins Brandenburgische Woltersdorf. Da ich bei dieser Veranstaltung sowohl in der Europa- als auch in der Deutschen Meisterschaft in Wertung fuhr, begann für mich das Saisonfinale bereits am Freitagabend mit dem Prolog der diesmal ausnahmslos den EM Startern vorbehalten blieb....

mehr lesen >

// Trial Saisonfinale Alpenpokal/DM

Alpenpokal:

In der mit 19 Veranstaltungen sehr umfangreichen Serie gingen insgesamt 13 MCA´ler in 5 Klassen an den Start.
Zum Abschluss der Saison gingen Ramona Bilz, Lena und Jörg Motzet in Neuburg beim Endlauf zum ersten mal an den Start. Dass es für Lena und Ramona schwer werden würde war klar, aber sie kämpften tapfer und konnten am Ende stolz auf ihre Leistung sein.
Nach den Trainingsleistungen war auch klar, dass Jörg den Schwierigkeitsgrad der roten Spur (Klasse 6, Einsteiger) besser meistern kann als „die Mädels“. So war es dann auch und er konnte seine Klasse gewinnen. Nächstes Jahr wird er eine Klasse höher an den Start gehen...

Trial DM:

 

Nach dem guten Abschneiden von Bianca Huber und Christopher Wengler bei der Europa- und Weltmeisterschaft gingen jetzt auch die nationalen und regionalen Meisterschaften mit sehr guten Ergebnissen der MCA-Trialer zu Ende...

 

 

mehr lesen >

// Baja Marokko - Rennbericht von Michael Ott-Eulberg

"Nach der Spanienrally Baja Aragon, 2. World Cup Lauf im Juli, die am ersten Tag über 760 km führte und am zweiten Tag 380 km auf dem Programm hatte, stand eine längere Pause an bis Oktober. Im Oktober 2015 habe ich dann genannt einerseits für die Merzouga Rallye 5 Tage über ca. 1200 km und für die zum World Cup zählende Baja Marokko...

 

mehr lesen >

// Trainingszeiten Herbst/Winter im Enduropark

Die Zeit des schlechten Wetters hat auch uns und unseren Sport erreicht. Deshalb gelten ab dieser Woche unsere Herbst/Winter-Trainingszeiten für den Enduropark:

Bei gutem Wetter hat der Enduropark Augsburg planmäßig noch jeden Samstag von 13:00 - 18:00 Uhr geöffnet, maßgeblich ist aber immer der Status der Streckenampel (ab 10:00 Uhr).
Bei schlechtem Wetter bleibt das Gelände geschlossen.
Mittwoch und Freitag bleibt der Enduropark bis auf Weiteres planmäßig geschlossen, Ausnahmen werden über die Streckenampel bekannt gegeben. 

// Stefan Bradl: Erstes Top-10-Ergebnis mit der Aprilia RS-GP

Stefan Bradl schaffte in der sonntägigen Hitzeschlacht auf dem Sepang Circuit ein tolles Comeback unter die ersten Zehn der Königsklasse MotoGP.

Der 25-jährige MCA-Fahrer zeigte sich überhaupt in blendender Form an diesem Wochenende. Die Bestätigung des starken 14. Startplatzes folgte umgehend mit einem sauberen Warm Up am Sonntagvormittag, bevor Bradl mit einem mustergültigen Start in das Rennen die Basis für den zehnten Rang bei der Zieldurchfahrt legte.

mehr lesen >

// Wölfle siegt beim Enduroklassiker "Rund um Zschopau"

Das Highlight einer jeden Deutschen Endurosaison ist der Enduroklassiker "Rund um Zschopau". Teamchef Marcus Kehr verbindet mit diesem Rennen viele Schöne Erinnerungen. Immerhin ist es das anspruchsvollste der Saison. In diesem Jahr kam Dauerregen vor dem Rennen hinzu, was die Strecke zusätzlich verschärfte.

MCA-Fahrer Max Wölfle kam die schwere Strecke besonders entgegen, er holte sich den ersten Pokal Sieg für sich und auch für die Marcus Kehr Sherco Academy. Dabei konnte er sogar ehemalige A-Lizenzfahrer mit über 2 Minuten Vorsprung auf die Plätze 2 und 3 verweisen.

// MCA zu Besuch bei "Christoph 40"

Einen interessanten Abend mit beeindruckendem Ausblick durfte eine Besuchergruppe des MCA verbringen: Bei einem Besuch auf der Landeplattform des ADAC-Rettungshubschraubers "Christoph 40" auf dem Zentralklinikum bot sich den Mitgliedern die abendliche Augsburger Silhouette von einer besonderen Perspektive. Wie von Pilot Herrn Stahl zu hören war, hat die Crew des Hubschraubers hingegen wenig Zeit um die Weitsicht genießen zu können. Von Tagesbeginn bis Einbruch der Dunkelheit ist diese im Einsatz für die Allgemeinheit. Trotzdem beantwortete Herr Stahl geduldig zahlreiche Fragen der Besucher und führte diese durch den Hangar. Der MCA bedankt sich herzlich und wünscht "Christoph 40" und seiner Besatzung allzeit einen guten Flug.  

// Vizetitel in der GCC für Maxi Hahn

Bericht von Maxi Hahn

"Das Glück war einfach nicht auf meiner Seite...
Nachdem ich mit 16 Punkten Vorsprung in das zweitletzte Rennen der GCC Meisterschaft in Schefflenz ging, war ich guter Dinge den Titel bei den Junioren zu holen.
Nachdem dann erst das Hinterrad platt war, habe ich wegen eines Ausweichmanövers noch mein Vorderrad zerstört und wurde somit Zweitletzter...
Zum GCC Finale in Bühlertann hieß es nun also Gewinnen!
Nachdem ich drauf und dran war die Führung zu übernehmen, riss mein Gaszug in der drittletzten Runde. Somit war für mich das Rennen vorbei und der Meisterschaftssieg dahin.
Dank dem großen Punktevorsprung wurde ich noch Gesamtzweiter und bin somit GCC Vizemeister in der Juniorenklasse (U23).

mehr lesen >