Streckenstatus // Enduropark

Die Strecke ist geschlossen

// Rob Scharl misst sich mit der Welt-Elite bei "The Wall Extreme"

Einen Platz unter den Top-Ten im Finale hat unser Extreme-Enduro-Spezialist Rob Scharl in Italien bei der ersten Auflage des "The Wall Extreme" erzielt. Hier sein Rennbericht:

Am vergangenen Wochenende war ich in Arco beim "The Wall Extreme", dass zum ersten Mal ausgetragen wurde. Neben mir standen die ganzen Topfahrer der Hardenduro- und Enduro-Elite am Start. Los ging es um 11 Uhr vormittags mit den 8 Runden, die aus 4x Crosstest und 4x Endurotest bestanden. Nachdem ich mich mit 11 Minuten Strafzeit in meiner Klasse E2 als 9. und gesamt als 25. von 40 der am Main-Event teilnehmenden fürs Hauptrennen am Abend qualifiziert hatte, gab es erstmal 2h Pause für uns.
Um 17Uhr war dann die Warm up Lap auf der neu angelegten Extrem-Runde dran. Ich kam auf Anhieb super mit der sehr technischen Runde zurecht und war positiv auf den ersten Durchgang gestimmt. Ohne damit zu rechnen, qualifizierte ich mich unter die Top-20 für den zweiten Durchgang. In diesem Lauf musste ich eine kleine Umfahrung eines Hindernisses in Kauf nehmen und war nicht ganz mit meiner Runde zufrieden. Doch es reichte unter die Top-10! Das Finale war eine riesen Sache für mich, unter den ganzen Topstars an den Start zu gehen! Am Ende, nach zwei Stürzen, doch noch ein Super 8. Platz unter den 10 Finalisten!

Ein großer Dank geht natürlich an meinen Papa, der mich den ganzen Tag super versorgt und immer wieder aufgemuntert hat. Des Weiteren bedanke ich mich bei Frank Schröder, Jürgen Willmann, Peter Holzmann und dem MCA, Georg Waldinger und dem Team Mxtreme Racing für die Unterstützung, die mir den Start bei diesem tollen Event ermöglicht haben.

Zurück

Sponsoren

Schriftalarm Zimmermann