Streckenstatus // Enduropark

Die Strecke ist geschlossen

// Yanik Spachmüller ist Deutscher Enduro Junioren Pokalsieger!

Durch die leichten Schmerzen die mich noch immer an meinen kapitalen Sturz beim Prolog in Zschopau erinnern, fiel es mir nicht allzu schwer mich beim abendlichen Auftakt etwas mit gebremstem Schaum zur Sache zu gehen. Gerade auch auf Grund der Tatsache, dass ich mich an diesem Wochenende Voll und Ganz auf die Deutsche Meisterschaft konzentrieren wollte.

Mit dieser Einstellung ging ich am Samstag Früh bei besten Bedingungen als einer der ersten auf die anspruchsvolle ca. 60km lange Runde mit jeweils 3 Prüfungen, die pro Tag insgesamt 3-mal absolviert werden mussten. Die Veranstalter hatten den Kurs genau nach meinem Geschmack gesteckt und so konnte ich am Samstag von Anfang an eine Bestzeit nach der anderen setzen, und so die Konkurrenz gehörig unter Druck setzen.

Am Ende des Tages konnte ich souverän den Tagessieg in der deutschen Juniorenklasse für mich verbuchen. Da der bislang Führende an diesem Tag nicht in Wertung kam, hatte ich somit vor dem letzten und entscheidenden Lauf einen Punktevorsprung von 21 Zählern so dass mir zum sicheren Gewinn der Meisterschaft nur noch 5 Punkte fehlten.

Mit dieser Ausgangssituation sollte es eigentlich kein Problem sein den Titel nach Hause zu fahren, aber der Teufel ist ja bekanntlich oftmals ein Eichhörnchen und wir betreiben noch immer Motorsport wo immer etwas passieren kann. Also beschlossen wir für den Sonntag keinerlei Risiko einzugehen um die fehlenden Pünktchen auf jeden Fall noch einzufahren. Vielleicht ist der eine oder andere von Euch schon in einer ähnlichen Situation gewesen, dann er bestimmt bestätigen, dass man an einem solchen Tag sogar während der Fahrt die Mäuse husten hören würde…

Aber langer Rede kurzer Sinn… Unsere Taktik ging auf, und ich sicherte mir mit einem 3. Platz der Tageswertung bereits in meinem Rookie Jahr den Titel im Deutschen Enduro-Junioren Pokal.

Auch in der EM Wertung lief es am Samstag hervorragend und ich landete in der Klasse U20 auf Platz 9 und sicherte mir damit meine ersten 7 Punkte in der Meisterschaft. Auch am Sonntag reichte es, trotz der „Vorsichts-Taktik“ , in der EM noch für Punkte und ich holte mir mit dem 10. Platz der Tageswertung weitere 6 wertvolle Punkte und kam damit in der Gesamtwertung der Enduro Europameisterschaft auf den 20. Platz.

Nach den aufregenden letzten Wochen heißt es nun durch schnaufen um dann für die kommende Saison die richtigen Entscheidungen zu treffen und die Weichen für 2016 richtig stellen, damit ich auch im nächsten Jahr wieder voll durchstarten kann.

Ich möchte mich hier schon mal vorab bei Allen, die mich auch dieses Jahr wieder tatkräftig unterstützt haben, recht herzlich bedanken, und würde mich freuen wenn wir unsere erfolgreiche Zusammenarbeit auch im Enduro-Jahr 2016 fortsetzen können.

MfG

Yanik Spachmüller"

thomas@spachmueller-racing.de

http://www.spachmueller-racing.de/

Zurück

Sponsoren

Schriftalarm Zimmermann