Streckenstatus // Enduropark

Die Strecke ist geschlossen

Streckenstatus // Enduropark

Die Strecke ist geschlossen

Training im Enduropark

Das Training im Enduropark ist auf Grund der hohen Fahrerzahlen leider nur den Mitgliedern des Motorsport-Club Augsburg vorbehalten.

Schnupper- und Jugendtraining

Die Fa. Bikesmith führt ab dem 30.4.19 im 14-tägigen Rhythmus (ausgenommen Ferien in Bayern), für Jugendliche zwischen ca. 5 und 16 Jahren ein Schnuppertraining zum Preis von Euro 20,00 pro Person durch.

Gefahren wird auf E-Trialmaschinen der Fa. Bikesmith

Trainingsdauer: 18.00 - 19.30 Uhr.

Maximal 12 Teilnehmer, maximal 3 Teilnehmer pro Fahrzeug. Kosten pro Teilnehmer 20€ (Motorrad und Schutzkleidung werden gestellt).

Eine Voranmeldung ist zwingend erforderlich.

Zur Anmeldung bitte das nachfolgende Formular herunterladen, ausfüllen und per E-Mail an die im Formular angegeben Adresse senden ... 

Zum Anmeldeformular

Aktuelles

// Bericht zum 1. Classic Enduro am 8.-9.Juni 2019

Die Premiere des Classic Enduro Treffen am Pfingstwochenende war eine gelungene Veranstaltung. Die 27 Gäste brachten ab Freitag abend fast 40 betagte Enduros mit. Bei idealen Temperaturen und in lockerer Atmosphäre wurden die sehr gepflegten Schmuckstücke nicht nur im Parc Ferme präsentiert. Beim Stunden-Enduro, wie auch bei den Trialsektionen zeigten die Fahrer, auch mit den schweren BMW`s, dass Sie es auch verstehen, die Maschinen artgerecht zu bewegen.

Dank der Grillkünste und dem überragendem Einsatz von Werner Schreier waren auch neben der Strecke alle bestens gelaunt. Sonntag nach dem abschliessendem 30 Minuten Endurotest und bei der Überreichung der Erinnerungsmedaillen versprach Manni Winter dieses Treffen nächstes Jahr zu wiederholen.

Die schönsten Momente  hat crossoldy.de hier auf seiner Bildergalerie festgehalten.
Zum Schluss hier noch die Teilergebnisse des 1 Stundenrennens (Klick auf das Pluszeichen öffnet die einzelnen Rundenzeiten). Da die zweite Zeitnahme im Rennen ausfiel einfache lange Rundenzeiten entsprechend teilen.

// Perfektes Comeback für Leonard Pohlenz

Leonard Pohlenz ist ein perfekter Start in die Saison 2019 gelungen. Er startet dieses Jahr in der Südbayerischen Clubsportmeisterschaft in der Klasse MX2 Jugend. Nach der Verletzungspause im letzten Jahr läuft bisher alles perfekt. Durch seinen 5. Platz beim CMF Essenbach, den 8. Platz beim MSC Reichling und dem hervorragenden 3. Platz am letzten Wochenende beim Freisinger Bär steht er nun im Gesamtklassement auf Platz 2.

Sein nächsten Rennen wird er am 21.06.2019 bei der Enduro WM in Rovetta bestreiten. Wir wünschen ihm viel Erfolg in Italien.

// Bericht 1. Clublauf 2019 am 27.04.2019

Der Start in die neue Clublauf-Saison konnte nicht besser laufen. Dank leichtem Regen gab es griffigen Boden, die eher kühle Temperaturen machten das erste 2 Stunden-Rennen im Jahr erträglich und die Strecke war frisch geschoben.

Bei den Einzelfahrern mussten Bjorn Pape und Thomas Burkhard nach gut einer Stunde ihr Rennen beenden. Sie bilden mit Platz 15 und 16 das Ende in der gut besetzen Einzelfahrer-Klasse. Die Rundenzeiten von Björn hätten dabei locker für einen Platz unter den ersten drei gereicht. Diese Podestplatzierungen teilen sich nach 2:09 Stunden Fahrzeit Georg Regler (Platz 3, 29 Runden), Claus Fischer (Platz 2, 30 Runden) und mit über 4 Minuten Vorsprung Kevin Held auf Platz 1.

Die Klasse der Teamfahrer war mit 8 Teams nicht ganz so stark besetzt. Hans Helf und Arne Salehian mussten 10 Minuten vor der Zielflagge ihr Rennen beenden und beschließen auf Platz 8 die Teamwertung. Die drei erstplatzierten Zweierteams konnten mit jeweils 28 Runden nicht ganz das Tempo der Einzelfahrer mithalten. Sie lieferten sich aber bis zum Schluß ein spannendens Rennen. Nach 2:12 Stunden erreichten Markus Huber und Stefan Scheck den hart verdienten 3. Platz. Mit gerade einmal 43 Sekunden Vorsprung konnten Simon Medele und Emil Weide sich den 2. Platz sichern. Klarer war der Gesamtsieg für das Team Dennis Bayer und Michael Regler, die mit 4:40 Minuten Vorsprung fast eine Runde hatten.

Die schönsten Momente unseres Clublaufes hat Toni Rosenacker festgehalten.
Ihr findet seine tollen Bilder wie üblich in unserer Bildergalerie.

Ergebnisse Gesamtwertung (Klick auf das Pluszeichen öffnet die einzelnen Rundenzeiten)

Ergebnisse in der Einzelwertung

Ergebnisse in der Teamwertung

Danke an alle Teilnehmer und Helfer für den reibungslosen Ablauf und die tolle Unterstützung beim Auf- und Abbau. Mein spezieller Dank geht an Richy, der mich bei der Zeitnahme perfekt vertreten hat.

Grüße euer Jürgen

// Classic Enduro Treffen am Pfingstwochenende

Einige von uns verstecken seit Jahrzehnten ihre motorisierten Schmuckstücke im Keller oder in ihren Garagen, teilweise unbemerkt von Nachbarn und Bekannten. Dabei wird der Kreis der Liebhaber von unseren Enduros, wir nannten sie noch Geländesportmotorräder, immer größer.
Classic Geländefahrten sind rar, einen Startplatz zu bekommen eher Glückssache, dabei will vielleicht nicht jeder sein Schmuckstück über Geröll und durch Schlamm jagen und einen zweiten Satz Plastikteile für`s Rennen haben auch die wenigsten.

Wir vom MCA möchten alle Classic Enduro Fans ermutigen, besucht uns am 8 und 9. Juni im Enduropark Augsburg. Am Samstag nachmittag, am Parc Ferme, gibt es ein Treffen mit unseren 6 Days Fahrern, Motorräder mit DM und EM Titel und für alle die es wissen wollen, die Möglichkeit unseren Enduropark in lockerer Atmosphäre kennen zu lernen.

P.S. An meine Vereinskameraden, toll wäre es wirklich, wenn von uns möglichst viele am Samstag Zeit hätten und ab Mittag ihre Motorräder in den Parc Ferme stellen. Bitte eine kurze Mail an mich, wer kommt, oder eventuell Hilfe beim Transport benötig. wintermanfred@t-online.de

Danke, Manni Winter

// Ladys Trial Lehrgang 6./7.4.2019

Super Trainingserfolge bei bestem Trialwetter


Beim mittlerweile schon traditionellen Ladys Trial Lehrgang im Rahmen der ADAC Trial Schule waren diesmal 27 Ladys in unserem Enduropark Augsburg zu Gast um ein trainingsintensives Wochenende unter Gleichgesinnten zu verbringen.

Nach der Begrüßung am Samstagmorgen mit der Erläuterung des Ablaufes und der daran anschließenden Aufwärmgymnastik ging es in kleinen Gruppen mit den hochmotivierten Trainern zu den unterschiedlichen Trainingsplätzen um verschiedene Trialtechniken intensiv zu üben.

Den absoluten Anfängerinnen wurde in Einzelbetreuung erstmal der Umgang mit einem Trialmotorrad beigebracht, zum Ende des Lehrgang konnten auch diese Teilnehmerinnen schon abgesteckte Spuren fahren, hier schon vorab ein Dank an
die Trainer dieser Gruppe. Bei den anderen Gruppen wurden die Defizite der Fahrerinnen analysiert und gezielt daran gearbeitet um Diese zu verbessern.

Den Samstag ließen wir mit einem gemeinsamen Grillabend ausklingen. Der Sonntag begann mit strahlend blauem Himmel und die Temperaturen stiegen auch rasch vom einstelligen in den T-Shirt Bereich. Nach einer kurzen Begrüßung und der wieder gemeinschaftlichen Aufwärmgymnastik gingen die Gruppen wieder ins Gelände um ihre Fahrfähigkeiten weiter zu
verbessern. Auch wenn manche vom Samstag schon einen leichten Muskelkater hatten wurde eifrig weiter trainiert.

Je nach Leistungsvermögen beendeten die einzelnen Gruppen den Lehrgang rechtzeitig um niemanden zu überfordern, deshalb kam es auch zu keinen Verletzungen. Die Rückmeldungen von allen Beteiligten waren äußerst positiv, so dass wir
voraussichtlich 2020 wieder einen Lehrgang durchführen werden.


Hier noch ein ganz großes Dankeschön an alle Trainer und alle weiteren Helfer für die super „Arbeit“.


MC Augsburg

// 1. Clublauf 2019

Am Samstag, den 27.4. findet der erste Clublauf 2019, in gewohntem Modus statt.

Ausschreibung und Haftungsverzicht im Kalender nebenan.

Wir freuen uns auf rekordverdächtige Teilnehmerzahlen!

// News Luca Göttlicher 2019

Liebe Sponsoren, Freunde und Helfer,

Luca schloss ein weiteres Jahr in seiner jungen Karriere sehr erfolgreich ab und wurde 3. im spanischen Rieju Cup. Er nahm als einziger deutscher Starter an der Meisterschaft teil und hatte natürlich im Verhältnis zu seinen spanischen und italienischen Kollegen viel weniger Trainingsmöglichkeiten und einen deutlich höheren Aufwand.
Alleine die Reisen kosten neben Geld auch enorm Kraft. Außerdem darf die Schule darunter auch nicht leiden!
Er und sein Papa haben es aber toll hingekriegt und den Lohn dafür bekommen.

Hier gibt´s den kompletten Bericht

 

// MCA-Clubtrial 2018

Inzwischen ist es ja schon fast Tradition, dass die Trialgruppe des MCA ihr alljährliches Clubtrial ausrichtet; ebenso Tradition ist es offensichtlich, dass dabei trotz der spätherbstlichen bis winterlichen Termine immer gutes Wetter ist!

So war es dann auch diesmal, als sich am Samstag, den 10. November ab 9:00 Uhr 37 Starter einfanden, um die insgesamt 6 Sektionen in vier Runden zu bezwingen; dabei wurden die Schwierigkeitsgrade 6, 5, 4 mit den Kennfarben rot, schwarz und grün angeboten. Die Idee dieser Veranstaltung ist auch, Fahrerinnnen und Fahrern ohne Wettbewerbserfahrung eine zwanglose Atmosphäre zu bieten, in der sie sich an Stimmung und Abläufe eines solchen Wettbewerbs herantasten können; die "alten Hasen" sind natürlich auch immer gerne dabei, denn die lassen sowieso nichts anbrennen...

Neben den zahlreich erschienenen MCA-Fahrern waren auch mehrere Gäste von befreundeten Vereinen eingeladen; auch diese Fahrerinnen und Fahrer nutzten gerne die Gelegenheit zum Trialen!

Nach einer etwas ausführlicheren Fahrerbesprechung, die sich wie gesagt auch an die Neulinge wendete, ging's ab in die Sektionen, die sowohl Erfolgserlebnisse als auch recht harte Nüsse bereithielten. Die Rot-Fahrer bissen sich vor allem in den buckligen und felsigen Sektionen 4 und 5 des Wäldchens die Zähne aus und sammelten öfters Punkte.

Bei den Schwarz-Fahrern waren die Sektion 3 (steiler Erdhang) mit der ziemlich gemeinen Einfahrtskehre und die Sektion 5 mit der zweiteiligen Steinstufe die große Herausforderung.

Für die Grünen war ebenfalls in der Sektion 3 mit den steilen erdigen Anstiegen und Kehren der eine oder andere Fuß zu holen, und auch die Steinhaufen-Sektionen 2 und 6 waren öfters nur mit viel Mut, aber nicht immer ohne Fußhilfe zu bezwingen.

Insgesamt waren aber alle zufrieden mit der ausgewogenen Mischung der Schwierigkeiten und den erreichten Erfolgen. Damit konnten sich dann alle entspannt der kleinen Brotzeit zuwenden, die der Verein stellte.

Am Nachmittag gab es dann noch die Möglichkeit, die neuen Beta-Modelle Probe zu fahren, was sehr gerne und umfangreich wahrgenommen wurde; der eine oder andere wird sich da wohl neu eindecken...

Zum Gelingen dieses schönen Tages trug auch ganz wesentlich das Engagement der vielen Helferinnen und Helfer vom Verein bei, die als Sektionsbetreuer (Punktrichter und Knipser), als Organisationshelfer für die Anmeldung und Betreuung, für die Küchenarbeiten und für alles andere wie den Sektionsbau etc. zur Verfügung standen - großes Danke dafür!

Wir denken auch im Namen aller Teilnehmer zu sprechen, wenn wir besonders unserem Andreas Pfitzmaier danken, der die treibende Kraft hinter dieser erfolgreichen Veranstaltung ist und viel Zeit und Arbeit investiert hat!

Sabine Reiter / Reiner Johannis

Zu den Ergebnissen

 

// 3. Clublauf 2018 am 08.09.2018

Und wieder perfekte Wetterbedingungen beim 3. MCA Clublauf 2018. Diesmal hatte sich die Trialabteilung etwas besonderes für ihre Enduro-Kameraden einfallen lassen: es mussten 4 Trialsektionen jeweils zweimal durchfahren werden. Die dabei erlangten Strafpunkte bedeuteten eine spätere Startzeit für das anschließende 2 Stunden Endurorennen. Und siehe da, es gibt auch geschickte Enduropiloten, die ihre Cross-Geräte ohne Strafpunkte durch die Sektionen bewegten.
Das 2 Stunden Endurorennen verlief wie der Trialwettbewerb ohne Unfälle. Der zum Rennende aufkommende Staub, die steigende Temperatur und das Steinfeld strapazierten die Piloten aber zunehmend, sodass alle froh waren, als gegen 15:30 Uhr die Zielflagge geschwenkt wurde.

Bei den Zweierteams konnten sich Jörg Fries und Alfred Müller mit 26 Runden in 2:03:40 Stunden durchsetzen, gefolgt von Simon Medele und Emil Weide mit 1,5 Minuten Rückstand. Auf dem 3. Platz ebenfalls mit 26 Runden aber fast 3,5 Minuten Rückstand folgen Michael Prybilka und Dennis Bayer.

Bei den Sportfahrer, die die 2 Stunden alleine bewältigen mussten, gewann Claus Fischer deutlich mit 26 Runden in 2:04:45 Stunden. Den 2. Platz belegt Thomas Schellmann mit bereits knapp 5 Minuten Rückstand. Auf Platz 3 folgt Armin Rigel mit 25 Runden in 2:04:35 Stunden.

Ergebnisse Gesamtwertung (Klick auf das Pluszeichen öffnet die einzelnen Rundenzeiten)

Ergebnisse Sportfahrer in der Einzelwertung

Ergebnisse Einsteiger in der Teamwertung

Danke an alle Teilnehmer und Helfer für den reibungslosen Ablauf und die tolle Unterstützung beim Auf- und Abbau.

Euer "Sherco" Jürgen

PS: Bilder zur Veröffentlichung könnt ihr mir gerne unter presse@mc-augsburg.de zuschicken.

// Rennbericht Luca Göttlicher Simson GP in Lichtenberg am Erzgebirgsring / Sachsen

Liebe Sponsoren, Freunde und Helfer,
 
leider wurde der Meisterschaftslauf im spanischen Albacete kurz vor dem Veranstaltungstermin abgesagt. Offiziell aus finanziellen Gründen beim Rennstreckenbetreiber. Das gibt es also auch in Spanien schon in den Nachwuchsklassen. So entschlossen sich Luca und sein Vater kurzfristig zur Teilnahme an einer Veranstaltung der Simson GP in Lichtenberg am Erzgebirgsring / Sachsen. Luca startete in zwei Klassen...

mehr lesen >